Markt: Anforderungen

Durch den steigenden Kommunikationsbedarf im Bereich M2M und kritischer, betrieblicher Anwendungen wurden in den letzten Jahren von vielen Organisationen entsprechende Anforderungsprofile erstellt. Die wesentlichen Kriterien und Anforderungen können wie folgt beschrieben werden:

      • IP-basierende, bi-direktionale Kommunikation mit offenen Schnittstellen
      • Hohe zeitlich und örtlich garantierte Verfügbarkeit von Kommunikationsdiensten
      • Möglichkeit zur Differenzierung von Anwendungen mittels Quality of Service (QoS)
      • Garantierte Antwortzeiten für den Einsatz von Echtzeitanwendungen
      • Hohe Sicherheitsstandards mit starker Ende-zu-Ende Verschlüsselung
      • Hohe Skalierbarkeit der Netze sowie geringe Investitionskosten pro Anschluss
      • Lange Produktlebenszyklen und damit verbundene Serviceleistungen
      • Geringer Stromverbrauch pro Anschluss bzw. Endgerät

Die Entwicklung von öffentlichen Breitband- und Mobilfunknetzen ist primär vom steigenden Bedarf an hohen Internet-Datenraten für einzelne Nutzer geprägt. Im Gegensatz dazu muss das Design eines Netzes für die M2M-Kommunikation auf eine hohe Anzahl an Anschlüssen mit sehr geringen Datenraten ausgerichtet sein. Eine physische Abschottung kritischer Anwendungen vom Internet zur Erhöhung der Sicherheit sowie eine Versorgung aller Netzknoten und Sendeanlagen mit unterbrechungsfreier Stromversorgung ist in öffentlichen Netzen nur sehr eingeschränkt möglich. Entsprechend können die Anforderungen für kritische, betriebliche Kommunikation von den bestehenden Netzen auch nicht in vollem Umfang erfüllt werden.