Argonet 450 MHz Technologie

Die Technologie

Das österreichische High-Tech Unternehmen ArgoNET ist Errichter und Betreiber der exklusiven 450 MHz Funknetzplattform in Österreich.


Funktechnik

Grundsätzlich können Daten über ein Kabel oder per Funk übertragen werden. Beide Technologien haben Vor- und Nachteile. Wer eher wenige, aber sehr wichtige Daten sicher und verlässlich übertragen will, sollte sich für Mobilfunk entscheiden. Zudem ist Mobilfunk schnell installiert, wirtschaftlicher günstiger und erlaubt es uns, mobil zu sein. Mobilfunktechnologie wird seit 30 Jahren ständig weiterentwickelt. Sie vereint Spitzentechnologie mit einfacher, funktioneller Bedienbarkeit.


Eigenschaften der 450 MHz Frequenz

ArgoNET nutzt in Österreich als alleiniger Lizenzinhaber die Frequenzen des 450 MHz Frequenzbandes. Diese liegen unterhalb jener des öffentlichen Mobilfunks. Niedrige Frequenzen verfügen über eine hohe Reichweite und dienen der Flächenversorgung, hohe hingegen werden zur lokalen Verdichtung der Mobilfunkabdeckung verwendet.

Das 450 MHz Frequenzband, das ArgoNET liegt eher im niedrigen Frequenzbereich mit einer Wellenlänge von ungefähr 70 Zentimetern. Deshalb kann mit wenigen Funkstationen deutlich mehr Flächendeckung (Coverage) erreicht werden.

Auch die Funknetzplanung ist durch die niederen Frequenzen und den vergleichsweise größeren Funkzellen begünstigt. Beispielsweise kann eine sehr genaue Vorhersage erfolgen, wo mit welcher Qualität und zu welchem Zeitpunkt eine entsprechende Funkversorgung in Österreich gegeben ist. Partnerunternehmen können tagesaktuell im Planungstool den aktuellen Fortschritt des Ausbaus abrufen. Die Verdichtung der bestehenden Funkversorgung und der flächendeckende weitere Ausbau findet kontinuierlich statt!

Neueste Mobilfunktechnologie

Mobilfunknetze sind Kommunikationsnetze und dienen der Daten- und Sprachübertragung. Sie bestehen im Wesentlichen aus Funkzellen, in denen die Verbindungen aufgebaut werden (RAN) und einer zentralen Vermittlungsstelle (CORE). Wird ein Mobiltelefon oder ein anderes Gerät eingeschaltet, meldet sich dieses Gerät aufgrund der auf der SIM-Karte gespeicherten Daten über die Netzdatenbank an der zentralen Vermittlungsstelle (CORE) an.

Seit Einführung der vierten Mobilfunkgeneration (LTE advanced) besteht die Möglichkeit, mehrere Funkzugangsnetze (RANs) mit mehreren Vermittlungsstellen (COREs) gleichzeitig, gemeinsam zu betreiben. So sind verschiedene Varianten der betrieblichen Aufteilung (z.B. network-sharing oder network-slicing) möglich. Die unterschiedlichen Betriebsbereiche sind voneinander strikt getrennt, die zugeteilten Netzkapazitäten gesichert. Dies ermöglicht die Errichtung einer Plattformarchitektur, wie ArgoNET sie implementiert.

Mobilfunktechnik ist über 3GPP (3rd Generation Partnership Project) weltweit standardisiert. Dies garantiert Verfügbarkeit und Weiterentwicklung einheitlicher, kompatibler Produkte, die auch in großen Stückzahlen wirtschaftlich und technisch optimiert produziert und betrieben werden können.

Zur Übertragung von Daten verwenden wir standardkonform das Internet Protokol (IP). IP ist vom Übertragungsmedium unabhängig. Die Daten werden von ArgoNET weder bearbeitet noch gespeichert. Seit 4G sind auch die Latenzzeiten (Verzögerungszeiten) sehr niedrig, dies ermöglicht Anwendungen nahezu in Echtzeit.

Ein besonderes „Feature” wird durch die Einführung des 5G Standards mMTC ermöglicht. Damit können wir im Mobilfunknetz auch die Verwendung einer sehr großen Anzahl von batteriebetriebenen Endgeräten unterstützen.


Mobilfunktechnologie im Frequenzbereich von 450 MHz

Mobilfunktechnologie im 450 MHz Frequenzbereich ermöglicht wirtschaftliches Errichten und Betreiben von krisenfester, ausfallsicherer Kommunikation. Die Nutzer sind Betreiber von kritischen Infrastrukturen wie Energieversorger, aber auch Kommunen und Unternehmen, welche ihre Anwendungen absichern müssen, um system- und geschäftskritische Ausfälle und unerwünschten Datenmissbrauch oder Datenverlust zu vermeiden.

Im Vergleich zum öffentlichen Mobilfunk bietet die 450 MHz Technologie eine erhöhte Reichweite und beste Gebäudedurchdringung.

Die vergleichsweise großen Funkzellen machen eine Härtung gegen Stromausfälle und eine erhöhte Verfügbarkeit auch bei Blackouts wirtschaftlich möglich. Dies macht das ArgoNET für Energieversorger sowie für Kommunen und Organisationen, die für die Sicherheit von Personen verantwortlich sind, besonders attraktiv.


Die 450MHz Funknetzplattform von ArgoNET

Wie beschrieben ermöglicht die neueste Mobilfunktechnologie die Realisierung einer Plattformarchitektur. So kann in einer höheren Ausbaustufe jeder Bedarfsträger sogar sein eigenes, gesichertes, virtuelles Netz betreiben.

Als privater Anbieter errichtet ArgoNET eine exklusive Funknetzplattform mit höchster Sicherheit und Priorisierung für die Übertragung besonders sensibler Daten und für kritische Kommunikation. Im Bedarfsfall können verschiedene Bedarfsträger wie beispielsweise Energieversorger, Unternehmen oder Kommunen auf dieser Plattform über ihre eigenen gesicherten Kapazitäten verfügen. Technologie und Betriebsform schützen sensible Daten vor Verlust und Missbrauch.


Sicherheit für Innovationen

Digitalisierung und Energiewende beschleunigen die rasche oft sorglose Implementierung zahlreicher neuer Softwareanwendungen und Automatisierungstechniken. So entsteht der Bedarf für sichere Kommunikationsnetze, die unabhängig vom öffentlichen Netz bestehen. Eine rasche Umsetzung ist mit einem kosteneffizienten und ausfallsicheren Funknetz gegeben, denn intelligente Systeme benötigen leistungsfähige Netze, die auch im Falle eines Blackouts verlässlich funktionieren.

ArgoNET realisiert die bundesweite Funkversorgung für geschäftskritische Kommunikation von Unternehmen sowie für die kritischen Infrastrukturen in Österreich. Das Netz befindet sich bereits großflächig im Betrieb und wird laufend verdichtet und erweitert. 


Warum ArgoNET für kritische Kommunikation unverzichtbar ist

Verschiedene Anforderungsprofile benötigen unterschiedliche Lösungen. Für die funktechnische Übertragung von Daten gibt es heute verschiedenste Möglichkeiten. Besonders im IoT Bereich hat sich aber mit öffentlichem Mobilfunk, LoRA und private LTE ein nützliches und vollständiges Triple etabliert.  Für die verlässliche und sichere Übertragung besonders sensibler Daten und kritischer Kommunikation ist hier das ArgoNET als privater Mobilfunk die favorisierte Lösung.

ArgoNET ist ein österreichisches Unternehmen mit mehrheitlich österreichischen Eigentümern. Um das ArgoNET in Österreich für Bedarfsträger von kritischen Kommunikationsdiensten weiterzuentwickeln, arbeiten wir in enger Partnerschaft mit führenden Unternehmen Ihrer Branche zusammen. Nutzen Sie Ihren Teil des ArgoNET und profitieren Sie von den Vorteilen der ausfallssicheren und hochverfügbaren Funknetzdienste!

Vereinbaren Sie gleich einen Termin mit unserem Team und informieren Sie sich auch über attraktive Beteiligungsmodelle oder Kooperationen für eine sichere und nachhaltige Zukunft.

Kontaktieren Sie uns!
Unsere Expert:innen informieren Sie gerne über alle Möglichkeiten, Ihre sensiblen und schützenswerten Anwendungen mit ArgoNET sicher und verlässlich zu vernetzen.

Zum Kontaktformular

Das sagen Kunden über ArgoNET

Energie AG

„Wir setzen bei der Absicherung unserer internen Anwendungen auf die exklusive Funkfrequenz und die fundierte Expertise von ArgoNET.“

Prof. KR Ing. DDR. Werner Steinecker MBA
Generaldirektor, Vorstandsvorsitzender, CEO

Energie Steiermark

„Wir kooperieren seit 2016 mit ArgoNET und haben in der Steiermark in diese Funknetz-Infrastruktur bis dato über 6,5 Millionen Euro investiert. Dabei ist eine völlige Unabhängigkeit von öffentlichen Netzen gegeben.“

DI Christian Purrer, Vorstandssprecher

DI (FH) Mag. (FH) Martin Graf, MBA Vorstandsdirektor

NET-Automation

„Für unsere Anwendungen zur Automatisierung und Digitalisierung, welche wir für Industrie, Gemeinden und andere Bedarfsträger der öffentlichen Verwaltung über unsere IoT-Plattformen bereitstellen, setzen und vertrauen wir auf die sichere Vernetzung mit den Konnektivitätsdiensten von ArgoNET.“

DI Walter Rieger, Geschäftsleitung

Ing. Gernot Theuermann, Geschäftsleitung

Datenschutz
Wir, ArgoNET GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ArgoNET GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: