Spektrum: Vorteile 450MHz

Die Ausbreitungseigenschaften elektromagnetischer Wellen hängen mit ihrem Frequenzbereich zusammen. Der erzielbare Versorgungsradius von Funkzellen ist bei niedrigen Frequenzbereichen überproportional größer als in höheren Frequenzbereichen. Daher eignen sich grundsätzlich niedrigere Frequenzbereiche besser für die Realisierung großflächiger Funkabdeckungen mit wenigen Funkzellen.

Darüber hinaus weist die Ausbreitung in niedrigen Frequenzbereichen bessere Durchdringungseigenschaften von Gebäuden auf, für die sich insbesondere der 450MHz-Bereich auszeichnet. Folgende Darstellung aus dem Positionspapier der VDE zeigt die Vergleiche zwischen der Versorgung im 450MHz-Bereich und derjenigen in anderen Mobilfunkfrequenzen.

Vergleich Netzabdeckung 450 zu 800 zu 1800 MHz - Quelle: VDE PositionspapierVergleich Netzabdeckung 450MHz zu 800MHz und 1800MHz
(Quelle: VDE Positionspapier, April 2015)

Dem Frequenzband 450MHz kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, denn dieser Frequenzbereich ist der niedrigste Bereich im Mobilfunkspektrum, für den moderne Mobilfunkstandards wie CDMA2000 oder LTE entwickelt und kommerziell umgesetzt wurden.